Stunde der Kirchenmusik - 6. August

Stunde der Kirchenmusik
Bildrechte: Roman Emilius

Wenn ein Schwan stirbt, so erzählt es ein griechischer Mythos, singt er sein schönstes Lied.

So ging es auch der Viola da Gamba und der Laute, die um 1750 an der Schwelle von Spätbarock zum empfindsamen Stil nur noch von wenigen Solisten gespielt und wenigen Musik-Kennern geschätzt wurden. Diese späte und besonders schöne Musik wird im Mittelpunkt der Stunde der Kirchenmusik am 6.8. stehen.

Das Duo Florilegium Regensburg mit Verena Kronseder (Viola da Gamba) und Gudrun Petruschka (Barocklaute und Barockgitarre) spielt Werke von C.Ph.E. Bach, C.F. Abel, M. Marais und A. Falckenhagen u.a.

Der Eintritt ist frei.